Home » SmartQM – Qualitätskosten reduzieren

SmartQM – Qualitätskosten reduzieren

Die Digitalisierung der Qualitätssicherung ist nur dann förderlich, wenn durch sie auch wirtschaftliche Vorteile entstehen. Neben einer schnelleren Qualitätssicherung sowie einer verbesserten Datenbasis zielt SmartQM insbesondere darauf, Qualitätskosten zu reduzieren.

Ein Ansatzpunkt für die Reduzierung von Qualitätskosten im Unternehmen ist ein wirksamer Prozess zum Fehlermanagement, der dafür Sorge trägt, dass auftretende Produktionsfehler bei Qualitätskontrollen entdeckt, dokumentiert und nachhaltig abgestellt werden.

Durch eine zuverlässige digitale Datenbasis, datenbasierte Auswertungsmöglichkeiten sowie einen etablierten Workflow aus dem Fehlermanagement begleitet Sie SmartQM bei dem Ziel, Ihre Fehlerkosten durch wirksame Fehlerabstellung langfristig zu senken.

SmartQM - Qualitätskosten reduzieren

Ausgangssituation: Fehlerkosten im Unternehmen

Aktuellen Studien zufolge machen Fehlerkosten einen Großteil der Qualitätskosten im Unternehmen aus. Diese lassen sich in interne Fehlerkosten (z.B. in Form von Ausschuss, Nacharbeit oder Fehleranalyse) sowie externe Fehlerkosten (z.B. in Form von Austausch, Schadensersatz oder Reklamationsbearbeitung) unterteilen.

Untersuchungen zeigen, dass Fehlerkosten im Maschinenbau als ein Beispiel für das produzierendes Gewerbe in Deutschland durchschnittlich 2,8% des jährlichen Unternehmensumsatzes ausmachen. Ein durchschnittliches Maschinenbau-Unternehmen mit 41 Mio € Umsatz gibt somit ca. 96.000 € pro Monat für Fehler aus.

Je nach Branche unterscheiden sich die Angaben der jährlichen Fehlerkosten, allerdings ist davon auszugehen, dass der jährliche Umsatz-Anteil der Fehlerkosten in vielen Wirtschaftszweigen ca. 2-3 % beträgt. In diesen Kosten besteht häufig großes Potenzial, die bestehenden Qualitätskosten zu reduzieren.

Verteilung der Qualitätskosten (in %)

Ansatz: nachhaltige Fehlerabstellung

SmartQM - klassische Qualitätssicherung

Neben Effizienzsteigerungen bei der Qualitätssicherung, die sich in reduzierten manuellen Aufwände für die Dokumentation widerspiegeln, setzt SmartQM insbesondere darauf, interne und externe Fehlerkosten durch wirksames Fehlermanagement nachhaltig zu reduzieren:

  • Fehleranalysen können auf Grundlage einer digitalen und belastbaren Datenbasis durchgeführt werden

  • Die Abstellung auftretender Fehler erfolgt geführt anhand von Referenzprozessen aus dem Fehlermanagement

  • Maßnahmen zur Fehlerabstellung können direkt in SmartQM definiert und nachverfolgt werden

  • Einzelne Fehler-Ereignisse können zu übergeordneten Problemen mit vorhandenem Lösungswissen zusammengefasst werden

Ergebnis: geringere Qualitätskosten

Durch den Einsatz von SmartQM besteht im Unternehmen das Potenzial, Qualitätskosten insbesondere in Form von Prüf- und Fehlerkosten nachhaltig zu senken. Dies geschieht insbesondere durch verringerte Aufwände bei der Dokumentation der Qualitätssicherung sowie einer nachhaltigen Abstellung auftretender Produktionsfehler.

Nimmt man an, dass es durch den Einsatz einer digitalen Lösung wie SmartQM möglich ist, bestehende interne und externe Fehlerkosten um ca. 10% zu senken, so ergibt sich für ein durchschnittliches Maschinenbau-Unternehmen unter Berücksichtigung der oben genannten Annahmen ein Einsparpotenzial von ca. 9.600 € pro Monat.

SmartQM - Smartphone und Tablet in der QS

Kostenlose Vorlage herunterladen

Sie möchten herausfinden, welches Einsparpotenzial in Ihren Qualitätskosten schlummert? Laden Sie sich nachfolgend unsere kostenlose Vorlage zur Berechnung von Qualitätskosten und Einsparpotenzialen herunter.




Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben für die Beantwortung meiner Anfrage verarbeitet werden.

SmartQM Logo Palette